Fotos: PK
Fotos: PK
Fotos: PK
Fotos: PK  

Vermietetes Erbpacht-Reiheneckhaus mit Potential - Kaufpreis: 380.000 € -

Seine Visitenkarte:

Baujahr: 1948

Sein Zustand: teilsaniert

Sein wesentlicher Energieträger: Gas

Energieausweistyp: Bedarfsausweis

Energieverbrauchskennwert: 340 kWh/(m2*a)

Kaufpreis: 380.000,00 €

Erbbaugrundstück/Erbpacht pro Jahr: 1.500,00 €

Erbpachtgeber: Stadt Frankfurt am Main

Wohnfläche: ca. 60 m2

Grundstücksfläche: ca. 223 m2 

Käuferprovision: 5,80 Prozent des Kaufpreises (inkl. MWSt.) bis 31.12.2020, danach 5,95 Prozent des Kaufpreises (inkl. MWSt.) 

Kontakt: PeterKochanski.Immobilien

 

Seine Lage: 

Für Frankfurter Verhältnisse wirken Haus und Grundstück wie eine Idylle am Rande der Großstadt. Dabei liegt das wenige Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs auf einem Erbpachtgrundstück errichtete Reiheneckhaus keineswegs in der Pampa, sondern jeweils nur ein paar Kilometer von der Frankfurter City oder der Höchster Altstadt entfernt. Relativ ruhig ist es hier jedenfalls. Denn den Lärm der nahen Mainzer Landstraße schottet ein Anfang der 80er Jahre errichteter, begrünter Lärmschutzwall ab. Zur Straßenbahnhaltestelle und zum Shopping-Center jenseits des Walls läuft man ein paar Minuten. In der Nachbarschaft versorgen Läden die Anwohner mit Lebensmitteln. Parkplätze findet man auf der Straße vor dem Haus.

 

Seine Ausstattung: 

Wenige Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkriegs errichtet und seitdem wenig verändert, genügt die Bausubstanz nicht mehr heutigen Anforderungen. Der neue Eigentümer könnte nach Absprache mit den derzeitigen Mietern das Haus erweitern. Dazu liegen bereits Pläne und die Zustimmung des Nachbarn vor. Was am Ende dabei herauskommen kann, zeigen etliche sanierte und erweiterte Häuser gleichen Typs in der Nachbarschaft. Sie veranschaulichen wie sich ein winziges Reihenhaus in eines mit familiengerechtem Format umgestalten läßt. Die derzeitige Wohnfläche verteilt sich im Erdgeschoss auf einen kleinen Flur, das Wohnzimmer mit Zugang zum Garten und auf die Küche. Den Platz im ersten Obergeschoss teilen sich zwei Schlafzimmer und das Tageslichtbad. Dazu ein Kellergeschoss. Das Dach ist nicht ausgebaut.

 

Sonstige Eigenschaften: 

Das Reiheneckhaus steht auf einem Erbpachtgründstück. Erbpachtgeber ist die Stadt Frankfurt. Der Erbpachtzins beträgt derzeit jährlich 1.500,00 €, im Monat 125,00 €. Das Haus ist vermietet. Die Jahresnettokaltmiete beträgt derzeit 9.600,00 €.

 

Wichtige Hinweise:

 

1. Für die Angaben, die auf Informationen des Eigentümers basieren, übernehmen wir keine Haftung.

2. Bitte beachten Sie unsere Widerrufsbelehrung. Vielen Dank!

 

Attraktives Rendite-Objekt im Frankfurter Westen - Kaufpreis: eine Million € -

 

Mittlerweile erfolgreich verkauft!

Die Visitenkarte

 

Lage: Westlich der Autobahn A5 unweit des Niedwalds in Frankfurt-Griesheim. Dort steht das Mehrfamlienhaus mit sechs WE, zwei Garagen und vier Stellplätzen auf einem knapp 1000 m2 großen Grundstück.

Sein Baujahr: 1960

Sein Zustand: gepflegt bei normaler Qualität der Ausstattung

Seine Heizungsart: Öl-Heizung

Der wesentliche Energieträger: Öl

Energieausweistyp: Verbrauchsausweis

Energieverbrauchskennwert: 190 kWh/(m2*a)

Der Kaufpreis liegt bei einer Million €

Käuferprovision: 5,95 Prozent des Kaufpreises (inkl. MWSt.)

Kontakt: PeterKochanski.Immobilien

 

Jetzt lassen wir Zahlen sprechen

Nach Angaben des Eigentümers liegen die jährlichen Netto-Mieteinnahmen derzeit bei 40.000,00 €. Weil angeblich kein Renovierungsstau besteht, errechnet sich bei dem angestrebten Verkaufspreis von einer Million € eine ansehnliche Brutto-Rendite, die in Zeiten von Mini-Zinsen als attraktiv bezeichnet werden kann.

 

Die Lage

 

Wer lärmempfindlich ist, mag sich daran stören, dass bei Ostwind der Lärm des gelegentlich starken Autoverkehrs auf der nahen Autobahn A 5 zu hören ist. Trotz der Lärmschutzwand, die dort vor langem errichtet worden ist. Nur gut, dass das Haus an einer lediglich von Anliegern genutzten Sackgasse liegt und durch einen grünen Streifen von Schrebergärten zur Autobahn hin - zumindst etwas - abgeschottet ist. Robustere Zeitgenossen mögen den dröhnenden Lärm der Autobahn als Meeresrauschen schönfärben und zur Tagesordnung übergehen.

 

Zu Fuß sind Bus und Straßenbahn in wenigen Minuten zu erreichen. Von dort aus geht's entweder nach Höchst oder in die Frankfurter City. Mit dem Fahrrad oder dem Auto erreichen Sie für Ihren täglichen Einkauf das Griesheim-Zentrum in wenigen Minuten. Einen Bäcker und Zeitungs-Lotto-Laden gibt es um die Ecke.

 

Wer die Erholung sucht, findet sie im nahen Niedwald und an der ihn begrenzenden, renaturierten Nidda, deren Uferweg sich zu einem Dorado für Radfahrer und Wanderer entwickelt hat. Kontrastprogramm dazu: Die Zufahrt zur Autobahn am Westkreuz Frankfurt. Sie ist in rund einem Kilometer zu erreichen. 

 

Zum Haus

 

Die rund 400 m2 Wohnfläche verteilen sich auf sechs Wohnungen und drei Etagen. Die Dachterrasse im DG bietet einen atemberaubenden Blick auf die Frankfurter Skyline. Der Vorgarten grenzt das Anwesen zur Anliegerstraße ab. Der hinter dem Haus gelegene Hof ist über eine kurze Einfahrtsrampe zu erreichen. Die Doppelgarage und die Auto-Stellplätze ersparen einem die Suche nach einem Parkplatz.

 

Noch zwei wichtige Hinweise

 

1. Für die Angaben, die auf Informationen des Eigentümers basieren, übernehmen wir keine Haftung.

2. Bitte beachten Sie unsere Widerrufsbelehrung. Vielen Dank!

 

***

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Kochanski Immobilien